DentalXrai: mit künstlicher Intelligenz dentale Röntgenbefundung optimieren

19. April 2022

Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren weite Kreise gezogen. Einsatzgebiete gibt es viele und so ist die KI mittlerweile auch in der Zahnmedizin angekommen. Um Zahnärzte in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, Zeit zu sparen und gleichzeitig die Patientenkommunikation zu verbessern, hat dentalXrai eine KI-basierte Software entwickelt.

Was ist dentalXrai?

Viele Patienten mussten sicherlich bereits mindestens einmal ein Röntgen beim Zahnarzt durchführen lassen. Bei der anschließenden Beratung und Erklärung des Befundes kommt es dann häufig zu Verständnisproblemen. Auf den Röntgenbildern ist für den Laien meist nicht wirklich etwas zu erkennen. Am Ende ist die Beratung dann ein Vertrauensgut – Patienten müssen sich auf die Erklärungen der Ärzte verlassen.

DentalXrai löst unter anderem dieses Problem. Die Idee zum Startup entstand 2017 unter der Leitung von Professor Dr. Falk Schwendicke und Dr. Joachim Krois. Es wurde als Spin-off im April 2020 aus der Charité Berlin ausgegründet. Die KI-basierte Software erkennt und klassifiziert Zähne und detektiert Pathologien (z.B. Karies, apikale Läsionen) als auch nicht-pathologische Strukturen (Restaurationen). Möglich gemacht wurde dies durch zehntausende von annotierten Röntgenbildern für das Training der künstlichen neuronalen Netzwerke durch das Team von dentalXrai. Die KI wurde besonders auf Panoramaschichtaufnahmen und Bissflügelaufnahmen trainiert. Durch ständige Verbesserung und Updates der Modelle erzielt sie bei der Befundung nachweislich bessere und zuverlässigere Ergebnisse als die vieler Zahnmediziner.*

Wurde das 2D-Röntgenbild vom intraoralen Raum (Mundraum) aufgenommen, wird dieses entweder automatisch oder manuell in die Software geladen. In wenigen Sekunden wertet dentalXrai das Bild automatisiert aus. Die behandelnden Ärzte erhalten die Ergebnisse und können bei Bedarf die Detektionen anpassen. Diese werden farblich hervorgehoben, was die bereits angesprochene Kommunikation mit dem Patienten erheblich verbessert. Durch die KI können Patienten Befunde nun visuell nachvollziehen. Zudem werden die Ergebnisse digital aufbereitet, sodass hier interaktiv zwischen den farblichen Hervorhebungen und dem Originalbild gewechselt werden kann.

Die Vorteile der Röntgenbefundung mit KI

Die wohl wichtigsten Punkte für Zahnärzte sind die Zeitersparnis und die verbesserte Patientenkommunikation. Durch die vollautomatisierte KI-Röntgenbefundung innerhalb weniger Sekunden bleibt mehr Zeit für die Kommunikation mit den Patienten. Zudem werden die Ergebnisse automatisch in eine digitale Zahnkarte überführt. Das bedeutet weniger Dokumentationsaufwand und eine optimale Integration in digitale Zahnarztpraxen. Befunde können zudem deutlich verständlicher und einfacher erklärt und nachvollzogen werden.

DentalXrai Pro unterstützt Ärzte mit der Software als zusätzliche Expertenmeinung in ihrer täglichen Praxis. Dies bedeutet, dass auch weniger Fehldiagnosen getroffen werden. Die KI-basierten Befunde sind zuverlässiger als die herkömmliche Auswertung der Röntgenbilder mit bloßem Auge.*

Die Vorteile von dentalXrai im Überblick:

  • Auswertung dentaler Röntgenbilder in Sekundenschnelle
  • bessere Patientenkommunikation durch Farbcodierung
  • weniger Fehldiagnosen
  • Befundbericht automatisiert erstellt
  • trainiert für Panoramaschichtaufnahmen und Bissflügelaufnahmen
  • unterstützend für die tägliche Praxis
  • sofort digital dokumentiert

* Laut Ergebnis der Studie „Detecting caries lesions of different radiographic extension on bitewings using deep learning“ von 2020 erkennt unsere KI „dentalXrai Pro“ – im Vergleich zur herkömmlichen Diagnostik durch Zahnärzte – bis zu 3x mehr frühe Kariesläsionen.

Wir freuen uns darauf, Ihnen dentalXrai vorzustellen!

Lernen Sie unsere KI-Lösung für Zahnärzte und Zahnärztinnen kennen

Sie möchten mehr dazu erfahren? Gern stellen wir Ihnen die KI-Röntgenbefundung im Detail vor.
  • Automatisierte Prozesse
  • Zeitsparende Unterstützung
  • Farblich markierte Detektionen

Ihre Beraterin:
Susanne Brinkmann
Customer Service





    Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google-Datenschutzbestimmungen and Servicebedingungen.